Search
  • Geburtsgeschichten

Maria | 3 schnelle vaginale Geburten, Vena-Cava-Syndrom

Marias Mann ist fast 30 Jahre älter als sie und hat schon drei erwachsene Kinder, als die beiden sich kennenlernen. Für Maria steht fest, dass sie eigenen Kinder will und ihr Mann hat auch nichts dagegen weitere Kinder zu kriegen.


Als Maria nicht gleich beim ersten Versuch schwanger wird, ist sie etwas enttäuscht, muss aber nicht lange warten, da sie im nächsten Zyklus schwanger wird.


Die Schwangerschaft verläuft weitgehend problemlos, nur hat sie, wie auch in den folgenden Schwangerschaften mit dem Vena-Cava-Syndrom zu kämpfen und fällt schnell in Ohnmacht, wenn sie zu lange auf dem Rücken liegt.


Maria und ihr Mann leben während der ersten Schwangerschaft in Holland und Maria wird ausschließlich von Hebammen betreut.


Die Geburt ist als Hausgeburt geplant, doch Maria hat Mekonium im Fruchtwasser und muss daraufhin uns Krankenhaus verlegt werden.


Ihr Sohn kommt wenige Minuten, nachdem sie im Krankenhaus ankommt zur Welt. Die Geburt hat insgesamt nur fünf Stunden gedauert.


Zwischen der ersten und zweiten Schwangerschaft hat Maria einen frühen Schwangerschaftsverlust.

Ihr zweiter Sohn kommt in einem deutschen Provinzkrankenhaus zur Welt. Wieder geht die Geburt sehr schnell, diesmal sind es nur vier Stunden.


Ihre Tochter kommt zwei Jahre später im selben Krankenhaus zur Welt, in nur drei Stunden.


Maria hat ein wunderschönes Journal für nach der Schwangerschaft entworfen. Dieses findest du hier.


Marias Instagram findest du hier.






17 views0 comments