Search
  • Geburtsgeschichten

Sine | 3 vaginale Geburten in Sansibar, Hebammengeleitete Geburt, Krankenhausgeburt, Saugglocke

Updated: Jul 20

Sine reist 2010 nach Sansibar, lernt dort einen Einheimischen kennen, die beiden verlieben sich, heiraten 2012 und kriegen drei Kinder.


Die erste Schwangerschaft ist geplant und die Freude groß, als der Schwangerschaftstest zwei Streifen hat.


Als Expat geht Sine während der Schwangerschaft zu einer russischen Ärztin in der nächstgelegenen Stadt, lernt aber auch eine deutsche Hebamme, die seit vielen Jahren auf Sansibar lebt, kennen.


Bis kurz vor der Geburt geht Sine davon aus, dass sie in einem Krankenhaus entbinden wird und dass ihr Mann, so wie es in Sansibar üblich ist, bei der Geburt nicht dabei sein wird.


Doch wenige Wochen vor der Geburt erwähnt die deutsche Hebamme Johanna, dass Sine auch bei ihr im Geburtshaus entbinden und dass ihr Mann da gerne dabei sein kann.


Das Paar schaut sich das Geburtshaus an und die Entscheidung steht fest, dass sie dort ihr Kind zur Welt bringen wollen.


Die Geburt der ersten Tochter verläuft reibungslos und Sine wird von ihrer afrikanischen Schwiegerfamilie bestens im Wochenbett versorgt.


Auch die zweite Schwangerschaft ist geplant und verläuft beschwerdefrei. `Wieder gehen Sine und ihr Mann zu Johanna ins Geburtshaus doch diesmal kommt alles anders.


Die Kleine rutscht trotz starker Wehen nicht in den Geburtskanal und Johanna entscheidet schließlich die Geburt in ein Krankenhaus zu verlegen.


Es ist am frühen Morgen und die erste Klinik nimmt Sine nicht an, da sie noch nie Patientin in der Klinik war.


In der zweiten Klinik wird sie dann schließlich aufgenommen und mithilfe der diensthabenden Hebammen und der russischen Ärztin, die noch schnell dazugerufen wird, kommt Sines zweite Tochter per Saugglocke zur Welt.


Die dritte Schwangerschaft ist nicht geplant und Sine merkt erst in der 16. SSW, dass sie ein Kind erwartet.


Der Geburtstermin fällt in den Zeitraum, in den die Hebamme Johanna Urlaub hat, weswegen Sine diesmal in ein anderes Geburtshaus mit Einheimischen Hebammen geht.


Die Geburt verläuft ohne Komplikationen und Sine und ihr Mann freuen sich über einen Sohn.


Mehr über Sine und ihre Familie kannst du auf ihrem Instagram Profil erfahren.












25 views0 comments